Unsere Schwerpunkte

Unsere Schwerpunkte

Schwerpunkt Kardiologie

Wir führen jährlich durchschnittlich 1500 Echocardiographien, 1400 Ergometrien, über 400 Langzeit-EKGs und Langzeit-Blutdruckmessungen und 100 Schlafapnoe-Abklärungen durch.
  • Echo – (Größe des Herzens, Kraft des Herzens, Herzfehler, Narben)
  • Ergometrie (Belastungs-EKG), Ruhe-EKG
  • Langzeit-EKG (Herzrhythmusstörungen)
  • Langzeit-Blutdruckmessung
  • Lungenfunktion
  • Stress-Echo – Belastungs-EKG mit gleichzeitiger Herzmuskelbewegungs-Analyse (der Schritt vor der Koronarangiografie)
  • Carotis-Duplex – Halsgefäße (Durchblutung des Gehirns)
  • Doppler (Durchblutung der Arm- und Beinarterien)
  • Schlaf-Apnoe - empfehlenswert bei Tagesmüdigkeit mit Einschlafneigung, bei nächtlichem Schnarchen, bei schlecht einstellbarem Blutdruck. 

Schwerpunkt Endoskopie

Wir führen jährlich über 1000 Endoskopien durch.
  • Gastroskopie
    - Endoskopie der Speiseröhre (Sodbrennen, Aufstoßen)
    - Endoskopie von Magen- und Zwölffingerdarm (bei Schmerzen, Durchfällen)
    • Coloskopie – Endoskopie des Dickdarms (im Rahmen der Vorsorge, auch bei Beschwerden oder bei Blutungen aus dem Darm)
    • Abtragung von Polypen als Prophylaxe und Therapie
    • Sedoanalgesie (schmerzfreier Schlaf unter kontinuierlicher Überwachung durch geschultes Personal)
    • regelmäßige, von unabhängigen Laboren, überprüfte Hygienekette. 

    Schwerpunkt Diabetes

    2 Diabetes-Beraterinnen führen jährlich weit über 1100 Einzelberatungen und Gruppenschulungen durch.
    • Zulassung zur Abklärung, Einstellung und Schulung
    • 2 Diabetes-Beraterinnen (3 ab 2016)
    • helle Schulungsräume
    • für Patienten, die mit Ernährung ihren Diabetes therapieren
    • für Patienten mit Tablettentherapie
    • für Patienten mit Insulintherapie
    • als Kombinationsinsulin
    • als intensivierte Insulintherapie
    • als Insulin-Pumpentherapie (CSII = kontinuierliche subkutane Insulininfusion)
    • Untersuchung auf Fußveränderungen bei Diabetes
    • Behandlung des diabetischen Fußes
    • Untersuchung auf Nierenveränderungen bei Diabetes
    • Schulung der Blutzuckermessung
    • des Verhaltens bei Infektionen
    • bei sportlicher Betätigung usw.
    • Teilnahme am DMP-Programm Diabetes Typ 1 und 2 aller Krankenkassen. Cura-Plan der AOK
    • Zulassung zu folgenden Schulungsprogrammen:
      • Programm des Zentralinstituts der kassenärztlichen Versorgung
      • für Patienten mit Diät und Bewegungs-Therapie und/oder mit Tabletten-Therapie
      • für Patienten mit Ernährungs- und Insulintherapie
      • MEDIAS-Schulung (mehr Diabetes-Selbstmangement)
      • DISKO-Schulung (Diabetes und Sport)
      • ABSI (intensivierte Insulintherapie)
      • CSII-Schulungen
      • Diabetes in der Schwangerschaft
      • Hypertonie und Diabetes (Blutdruck)

    Schlafapnoe-Diagnostik

    Empfehlenswert bei Tagesmüdigkeit, Abgeschlagenheit, Konzentrationsstörungen, Einschlafneigung kombiniert mit nächtlichem Schnarchen, Aufwachreaktionen, unruhigem Schlaf oder mit schlecht einstellbarem Blutdruck, Herzschwäche, Atemnot.

    Jährlich führen wir diese Untersuchung knapp 100 mal durch.


    Lungenfunktion
    bei Atemnot, Husten

    Labor
    Blutentnahme, Tests auf Diabetes

    Alle Impfungen
    (ausser Gelbfieber – diese wird vom Kollegen Dr.Beisler, im Haus, durchgeführt).

    Sonographie des Bauchraumes und der Schilddrüse.
    Tel. 07081 - 7078
    Wildbader Straße 31
    75323 Bad Wildbad-Calmbach